Montag, 10. Dezember 2018
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

DuPont Corian illuminiert die Architektur Londons

Wo einstmals ein heruntergekommenes Bürogebäude im Herzen der Londoner City stand, erstrahlt heute das faszinierende neue "Motel One”, für dessen illuminierte Fassade die Architekten Mackay + Partners den acrylgebundenen Mineralwerkstoff DuPont Corian einsetzten.

/cache/images/motel-one_du-pont_corian-b70a545b7dc3522aa5784636808064e0.

Damit ist das "Motel One" das erste gewerblich genutzte Gebäude in Großbritannien mit einer solchen Gebäudehülle, und es verleiht dem pulsierenden Finanzdistrikt im geschichtsträchtigen Minories-Viertel einen völlig neuen, strahlenden Look.

Das gerade eröffnete Viersterne-Hotel "Motel One" mit insgesamt 291 Zimmern besteht eigentlich aus zwei Teilen: einem siebenstöckigen Kubus direkt an der Straßenfront und einem 16-stöckigen Glasturm direkt dahinter.

Verkörpert die gestalterische Vision

Das vom Architekturbüro Mackay + Partners für die Bauherren, die Endurance Land & Scottish Widows Insvestment Partnership, entworfene Hotel verhilft dem Viertel zu einer neuen, frischen Identität und verkörpert die gestalterische Vision des gesamten Stadtteils. Deshalb besaß das Projekt von Anfang an die volle Unterstützung der Londoner Planungskommission, für die DuPont Corian eine willkommene Alternative zu den herkömmlichen Fassadenmaterialien wie Stahl, Glas oder Stein darstellt.

"Der Entwurf ist völlig zeitgemäß und berücksichtigt zugleich den aktuellen sowie den – bisher bekannten – zukünftigen Kontext des Gebäudes", erläutert Ken Mackay von Mackay + Partners. "Ich habe DuPont Corian bereits bei anderen Projekten eingesetzt und kenne seine Eigenschaften gut. Der Verwendung für die Gebäudehülle des "Motel One" geht jedoch viel Recherchearbeit und eine enge Zusammenarbeit mit DuPont Corian voraus."

LED-Lichtsystem mit computergesteuertem Farbrad

HandwerkDie elegante Außenhaut des neuen Gebäudes dient gleichzeitig als vorgehängte, hinterlüftete Fassade wie auch als unverwechselbares Designmerkmal. Die auffällige weiße Hülle aus DuPont Corian in einem transluzenten Weißton kommt tagsüber als klare und schnörkellose Gebäudewand daher. Nachts verwandelt sie sich jedoch dank der dramatischen Hinterleuchtung einiger Fassadenpaneele in eine überdimensionale Bühne mit wechselnden Inszenierungen.

Das LED-Lichtsystem verfügt über ein computergesteuertes Farbrad, und die so dargestellten Muster und Farbverläufe kommunizieren die Philosophie der Marke "Motel One". Laut Architekten ist die Kombination aus vorgehängter Fassade mit LED-Beleuchtung die erste Installation dieser Art in ganz London.

Komfortable Position

Für die Gebäudehülle wurden ca. 1.000 Quadratmeter DuPont Corian in der Stärke 12 mm verarbeitet. Nur DuPont bietet das Material in der hier verwendeten Breite von 1.500 mm an, wodurch sich die Zahl der Fugen reduzieren lässt. Die Installation vor Ort übernahm das Spezialunternehmen Silverside Trading aus Shoreham-by-Sea im englischen Sussex.

Das Gebäude nimmt eine komfortable Position inmitten seiner Nachbarn ein und verkörpert gleichzeitig ein Paradestück zeitgenössischer Architektur, das sich stolz und selbstbewusst in den stilistischen Kontext der Stadt einfügt.

www.corian.de

Leserkommentare

nach oben