Dienstag, 25. Juli 2017
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Heroal erhält Passivhaus-Auszeichnung

Das Passivhaus Institut überreichte heroal auf der BAU 2017 in München das Siegel für den äußerst energieeffizienten Passivhaus-Standard.

Dr. Benjamin Krick, Leiter der Arbeitsgruppe Komponentenzertifizierung am Passivhaus Institut in Darmstadt, übergab heroal das Siegel auf der BAU 2017. (Quelle: Heroal)

Zertifiziert wurde das Fenstersystem mit der geringsten Bautiefe von 77 mm im Bereich der Passivhaus Komponenten. Die Anforderungen an Gebäude steigen, sowohl im Bereich der Energieeffizienz als auch in Bezug auf Statik und individuelle Lösungen. Hier bietet heroal das System für heute und morgen.

Minimaler Energieeinsatz bei maximaler Energieeinsparung

Dr. Benjamin Krick, Leiter der Arbeitsgruppe Komponentenzertifizierung am Passivhaus Institut in Darmstadt, hat dies noch einmal verdeutlicht: "Mit unserer Komponentenzertifizierung unterstützen wir Hersteller, höchst energieeffiziente Produkte zu entwickeln und in den Markt zu bringen. Jedes neue Produkt trägt aktiv zum Klimaschutz bei", so Krick.

In Bezug auf das Fenstersystem heroal W 77 bedeutet dies minimalen Energieeinsatz bei maximaler Energieeinsparung durch die intelligente Kombination von Geometrie und Material.

Das Passivhaus Institut als unabhängige Stelle prüft und zertifiziert Produkte im Hinblick auf ihre Eignung für den Einsatz in Passivhäusern und macht mit den Zertifikaten für Passivhaus-Komponenten die geprüften thermischen Kennwerte der Produkte sichtbar.

www.heroal.com

Leserkommentare

nach oben