Emmegi Deutschland feiert zehnjähriges Jubiläum

Die Emmegi Deutschland GmbH feierte ihr zehnjähriges Firmenbestehen in Deutschland am Firmensitz in Zell unter Aichelberg bei Stuttgart und lud dazu Fachpartner zu einem Branchentreff ein.

/cache/images/emmegi_branchentreff_1-c12df2bfbeba50541b78353608980fa7.
Roland Leutelt und Hartmut Rühle erläutern die Vorzüge der Precision high Speed wissbegierigen Interessenten. (Foto: © Emmegi Deutschland GmbH)

Emmegi öffnete an drei Tagen seine Ausstellungshallen für Kunden sowie Interessenten und präsentierte gemeinsam mit den Fachpartnern neueste Entwicklungen und Technologien im Rahmen einer Fachausstellung.

Während der gesamten Veranstaltung gehörte jeder Tag einem eigenen Thema und wurde mit Gastrednern mit hochinteressanten Vorträgen aus den Bereichen Profile, Software und Werkzeuge abgerundet. Den Abschluss des dreitägigen Branchentreffens bildete am Freitagabend der Empfang im Bootshaus des Brauhauses Gerberpark in Uhingen mit Gastronomie, Zauberkunst und Tanz.

30-köpfiges Team im täglichen Einsatz

HandwerkEmmegi, der italienische Maschinenbauer für die Profilbearbeitung aus Aluminium, Metall, Stahl und PVC, hatte bereits seit Beginn der 80er Jahre sein Engagement in Deutschland sehr ernst genommen. Die deutsche Präsenz wurde durch die Etablierung einer eigenen Niederlassung in Deutschland untermauert und gestärkt.

Nach zehn Jahren ist am Firmensitz in Zell unter Aichelberg bei Stuttgart unter Leitung von Thomas Fischer ein 30-köpfiges Team im täglichen Einsatz.

Mit Vertrieb, technischem Support, Service und mit der Versorgung von Ersatzteilen begleitet die Filiale den kompletten Kundenprozess von der Bedarfsweckung, über die Beratung bei der richtigen Maschinenauswahl, mit Vorführungen und Schulungen, der Montage und der Betreuung nach dem Kauf mit den entsprechenden Services.

Wachstum weiter vorantreiben

Die besondere Kundennähe entsteht insbesondere durch das neue Technologiezentrum, in dem sämtliche Produkte für Vorführungen, zur Fertigung von Musterteilen und Anwenderschulungen zur Verfügung stehen und stets einsatzbereit sein. 2012 erfolgte eine Vergrößerung der Niederlassung. Damit einher ging eine Gebietserweiterung und die Betreuung der Vertriebspartner und Kunden in Österreich und Osteuropa.

2014 wurde das Produktprogramm durch die Marke Tekna für Sonderlösungen und spezielle Anwendungen im CNC-Bereich ergänzt. Thomas Fischer gehört seit 2017 der Geschäftsführung an. Somit soll das Wachstum der Gesellschaft weiter vorangetrieben werden.

Synergien in der Branche stärken und vertiefen

HandwerkEmmegi Deutschland möchte das Firmenjubiläum und den Branchentreff nutzen, um die Synergien in der Branche zu stärken und zu vertiefen. "Profile sind die Basis eines jeden Projektes, die Software ist das "Benzin" für jede Maschine sowie der "rote Faden" für die Arbeitsplatzorganisation und ohne die passenden Werkzeuge ist an eine Aluminiumbearbeitung nicht zu denken."

Mit diesen Worten erläutert Niederlassungsleiter Thomas Fischer die Grundidee und die Intention des Branchentreffs Aluminium in Zell. Erst wenn alle Partner effektvoll miteinander arbeiten und voneinander lernen, um Weiterentwicklungen möglich zu machen, können Synergie- und Wachstumseffekte für die Branche generiert werden.

www.emmegi.de

Leserkommentare

nach oben