Dienstag, 19. März 2019
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Bauwerksverformungen fassadentauglich?

In der täglichen Praxis als Fassadenberater stellen wir häufig fest, dass die von Seiten der Tragwerksplanung nach Eurocodes zugrunde gelegten Bauwerksverformungen im Bereich der Übergänge zur angrenzenden Fassade generell so groß sind, dass sich diese mit der Gebrauchstauglichkeit der geplanten Fassade widersprechen.

/cache/images/kd_fassadenplanung_fachbeitrag-1453a04c5980be4ba5c0bfa9fd06bae3.

Obwohl eine detaillierte Auseinandersetzung mit Rohbauverformungen insbesondere bei Bauweisen mit größeren Spannweiten oder nicht gestützten Gebäudeecken als elementarer Bestandteil der Planung anzusehen ist, wird in der Planungspraxis dieser Thematik im Hinblick auf die Fassade wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Von Dipl.-Ing. Karan Djalaei

Kompletten Artikel als PDF-Datei lesen

Leserkommentare

nach oben