Montag, 11. Dezember 2017
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Neue VFE-Infobroschüre zu RWA-Anlagen

Der VFE hat eine neue Informationsbroschüre mit dem Titel „Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA) – Doppelfunktion: Brandschutz und natürliche Lüftung" veröffentlicht.

/cache/images/vfe_rwa_broschuere-33aeb0a47d8b20f4224990e0483fd3a8.
Gibt Orientierung und Entscheidungshilfe: die neue VFE-Broschüre "Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (RWA)". (Foto: © shutterstock/Ulf Wittrock/Verband für Fensterautomation und Entrauchung (VFE))

Die Broschüre soll Architekten, Planern, Bauherren und Dienstleistern bei der Planung und Ausführung von anforderungsgerechten RWA-Anlagen als Orientierung und Entscheidungshilfe dienen.

Der Leitfaden steht ab sofort auf der Online-Plattform www.zentrum-fuer-luft.de des VFE (Verband Fensterautomation und Entrauchung) zum kostenlosen Download bereit.

Kompakt und übersichtlich aufbereitet

Die wichtigsten Informationen rund um das Thema RWA-Anlage sind kompakt und übersichtlich auf 20 Seiten aufbereitet: von den Risiken und Folgen durch toxischen Rauch für Personen und Sachwerte über die verschiedenen Entrauchungssysteme und ihrer Komponenten bis hin zu Projektierung, Bemessung, Montage und Wartung. Eine Übersicht aller relevanten Normen und Richtlinien sowie ein Glossar mit Begriffen und Abkürzungen zum Bereich RWA und Brandschutz runden die neue VFE-Broschüre ab.

„Die Forderung nach einer RWA-Anlage ist nicht ohne Grund Bestandteil jeder Bauordnung in Deutschland. Denn nach wie vor gilt: Brandtote sind zu 90 Prozent Rauchtote. Brandkatastrophen wie im Juni 2017 im Londoner Grenfell Tower zeigen leider immer wieder, wie präsent die Gefahren sind", sagt Christoph Kern, Vorsitzender des VFE.

Sorgfältige Planung und Ausführung

„Um eine bestmögliche Gefahrenabwehr für Gebäudenutzer und Immobilie zu gewährleisten sowie das Haftungsrisiko für Eigentümer und Betreiber zu minimieren, ist eine sorgfältige Planung und Ausführung einer RWA-Anlage unumgänglich. Dazu soll unsere neue RWA-Broschüre einen praktischen Beitrag leisten."

Das gilt für die Auswahl und Zusammenstellung der Einzelkomponenten ebenso wie für die elektrische Verschaltung der Bauteile oder die fachgerechte Installation der pneumatischen Komponenten zu einem sicheren Komplettsystem und die abschließende Montage. Dafür ist neben dem technischen Know-how auch eine genaue Kenntnis der aktuellen gesetzlichen Vorgaben, Normen und Richtlinien nötig.

„Als Fachverband für Fensterautomation und Entrauchung verfügt der VFE über einen Experten-Pool mit jahrzehntelanger Erfahrung zum Thema RWA", erklärt Christoph Kern. „Sie stehen für die anforderungsgerechte, sichere und wirtschaftliche Projektierung und Realisierung einer RWA-Anlage gerne als Berater zur Verfügung."

Interessierte können die Broschüre auf der VFE-Infoplattform als PDF herunterladen.

Leserkommentare

nach oben