Fassadentechnik macht Geschichte

Bei der Renovierung einer bedeutenden Kriegsgedenkstätte in Honolulu kamen etwa 8.000 FZP Hinterschnittanker von fischer ACT zum Einsatz.

/cache/images/fischer-kriegsgedenkstaette-hawaii1-713367b23f1823c98cd74f25830cb5cd.
Der Nationale Gedenkfriedhof für den Kriegsschauplatz Pazifik ist den im Zweiten Weltkrieg gefallenen US-Soldaten gewidmet. Auch dank fischer Hinterschnittankern in Kombination mit BWM Unterkonstruktionen wird er die Besucher noch lange an das Geschehene zurückdenken lassen. (Foto: Ritu Jethani/United States/123rf)

BWM Fassadensysteme aus Leinfelden-Echterdingen steuerte die Unterkonstruktion bei. Seit 14. März 2018 ist das Unternehmen Teil der Unternehmensgruppe fischer aus dem Nordschwarzwald.

Berühmte Gedenkstätte

In einer malerischen Naturlandschaft in Honolulu auf Hawaii befindet sich der Nationale Gedenkfriedhof für den Kriegsschauplatz Pazifik (National Memorial Cemetery of the Pacific).

Weil die Stätte innerhalb eines Vulkankraters errichtet wurde, wird sie umgangssprachlich auch "Bowle-Schüssel‟ (Punchbowl Cemetery) genannt. Neben Pearl Harbor ist dies eine weitere Sehenswürdigkeit und berühmte Gedenkstätte in Honolulu. Der Ort ist etwa 53.000 Soldaten gewidmet, die in mehreren Kriegen ihr Leben gaben.

Geschichtsträchtiges Projekt

Ein wichtiger Platz auf der großen Anlage ist die Gedenkstätte für die im Zweiten Weltkrieg Gefallenen. Da sie sich allerdings in einem schlechten Zustand befand, beschloss die Nationale Friedhofsverwaltung, sie zu renovieren.

HandwerkDie Planung lag in den Händen des Ingenieur-Corps der US-Armee. Auch die Unternehmensgruppe fischer kam bei diesem geschichtsträchtigen Projekt zum Einsatz. Die Aufgabe war, die Natursteinplatten mit den darin eingravierten Namen der Gefallenen auf einer Fläche von rund 1.200 Quadratmetern zu ersetzen.

Um die etwa 60 Zentimeter breiten und 90 Zentimeter hohen Platten sicher und fest in den Betonwänden zu befestigen, wurden rund 8.000 der fischer Hinterschnittanker FZP II in der Ausführung 13x30 M8/SO/13 AL zusammen mit der BWM Aluminiumtragkonstruktion ATK 103 P eingesetzt.

Erinnerung überdauert noch viele Jahre

"Genau wie bei der Fassadenbefestigung punktete unser fischer Zykon-Plattenanker FZP II bei diesem Anwendungsfall, weil er formschlüssig und daher völlig spreizdruckfrei und sicher im Naturstein verankert‟, so Jochen Burbach, Leiter von ACT der fischer SystemTec GmbH.

So überdauert die in Stein gemeißelte Erinnerung an die Gefallenen noch viele Jahre. "Dank seiner Hinterschnitt-Technik ist der Anker von außen unsichtbar, sodass keine Befestigungspunkte auf dem Naturstein oder gar Namenszügen der Gefallenen in Erscheinung treten‟, ergänzt Jochen Burbach.

Optimale Lösung für das Projekt

Eingesetzt wurde hierfür die Aluminiumtragkonstruktion ATK 103 P inklusive der Langfeld-Agraffen mit 150 mm Länge, die BWM speziell für dieses Projekt in Gorleben gefertigt hat. Gemeinsam mit den fischer Zykon-Plattenankern befestigen die Lösungen verdeckt und nach außen unsichtbar die Natursteinplatten sicher und fest im Beton.

Mit den BWM ATK 103 Systemen lassen sich durch das patentierte "Umschlagprinzip‟ auch unterschiedliche Materialdicken wirtschaftlich kombinieren. Das gekonnte Zusammenspiel aus fischer FZP Hinterschnittankern und BWM Unterkonstruktionen bildete die optimale Lösung für das Projekt. Nach der Renovierung bietet das Memorial jetzt wieder einen makellosen und langlebigen Gedenkort.

www.fischer.de

Leserkommentare

nach oben