Sonntag, 17. Februar 2019
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Fassaden-Monitoring von morgen

ISOshade, das Isolierglas mit integriertem Sonnenschutz, von iconic skin, wird einer von drei Use Cases des DigitalTWIN-Forschungsprojekts.

/cache/images/isoshade_keyvisual_iconicskin-web-a81f80d12ef13aeeec6196f80cadef9c.
Zukünftige ISOshade-Fassade mit digitalem Zwilling für Planer, Fertiger und Gebäudebetreiber. (Foto: © iconic skin)

DigitalTWIN ist ein Zusammenschluss von Industrie- und Forschungspartnern zur Weiterentwicklung digitaler Werkzeuge und Techniken, um zukünftig Dienste, Prozesse und Abläufe entlang der Wertschöpfungskette des Bauwesens sicher und einfach zu vernetzen. Am Beispiel von ISOshade befasst sich das Konsortium mit dem Monitoring im Gebäudebetrieb und der Wartungsunterstützung.

Ziel ist es, die Möglichkeit einer nutzungsoptimierten Wartung von Glasfassaden zu prüfen. Insgesamt drei Use Cases (Anwendungsfälle) hat das Konsortium entwickelt, die exemplarisch relevante Fragestellungen und die Schnittstellen zwischen Planung, Fertigung und Gebäudebetrieb thematisieren.

Fassaden-Monitoring am Beispiel ISOshade

HandwerkAls neuartiges druckentspanntes, mehrschaliges Fassadenelement ist ISOshade prädestiniert für den Use Case 1 "Fassaden-Monitoring". Die Intelligenz von ISOshade liegt im abgedichteten Zwischenraum, der Klimalasten durch ein spezielles Druckausgleichssystem selbstreguliert. Im Rahmen des Forschungsprojekts werden ausgewählte ISOshade-Elemente mit einer präzisen Sensortechnik ausgestattet, die Temperatur und Luftfeuchte im Scheibenzwischenraum permanent misst.

Die dabei erfassten Live-Mess- und Prüfdaten werden per Funk übermittelt und Echtzeitberechnungen am Gebäude werden durch Edge-Cloud- und Cluster-Computing-Technologien möglich.

Digitale Zwillinge der Bauteile ermöglichen die lückenlose Dokumentation von der Planung bis zum Betrieb. Die Auswertung der Bauteileinformationen und der Zustand der Fassade kann so zu jeder Zeit, von jedem Ort aus und in jeder Projektphase sicher und schnell geprüft und ausgewertet werden.

Entwicklung der Grundfunktionalitäten der digitalen Plattform

Mit einem digitalen Zwilling für ISOshade soll die Möglichkeit einer nutzungsoptimierten und zielgerichteten Wartung geprüft werden. Die Aufnahme von Temperatur-, Feuchte- und Luftdruckwerten sowie der Abgleich mit Erfahrungs- und Simulationswerten ermöglicht eine nutzungsabhängige, effektivere Wartung. Zudem können die detaillierteren Aufzeichnungen der Wetterdaten für die Gebäudesteuerung genutzt werden.

Ziel des Use Cases ist damit die Entwicklung der Grundfunktionalitäten der digitalen Plattform (Hardwareanbindung, Rechte- und Rollenverwaltung, Datenschutz und Sicherheit). Im Verlauf des Jahres werden die Auswertealgorithmen auf der Plattform implementiert und die Umsetzung erster individueller Dienste zur Wartungsunterstützung mit AR-Technologien am 3D-Modell, gezeigt.

www.iconic-skin.com
www.d-twin.eu

Leserkommentare

nach oben