Sonntag, 20. August 2017
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

R+T 2018: Kompetente Fachpartner

Bei der Ausrichtung der R+T 2018 (27. Februar bis 3. März) erhält die Messe Stuttgart maßgebliche Unterstützung der ideellen und fachlichen Träger sowie von zahlreichen Organisationen und Verbänden.

/cache/images/RundT_18_PM9_1-b276044763201cccbeb1f8770c93b0f6.
Insbesondere im Torbereich erwartet die Besucher der R+T in Stuttgart ein umfassendes Rahmenprogramm. (Foto: © Messe Stuttgart)

Als Resultat dieser erfolgreichen Kooperationen erhalten die Besucher der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz einen klaren inhaltlichen Mehrwert durch das qualitativ hochwertige Rahmenprogramm.

Insbesondere der Bereich der Tore zeigt immer wieder eine hohe Nachfrage nach Expertise. Dem kommen die Veranstalter der R+T in Stuttgart gerne nach und initiieren zur anstehenden Ausgabe der Weltleitmesse gemeinsam mit starken Partnern ein auf die aktuellen Fragen der Branche zugeschnittenes Rahmenprogramm.

Das Torforum

Ein fester Bestandteil des Messegeschehens ist das Torforum, welches 2018 in der neuen Paul Horn Halle (Halle 10) beheimatet sein wird. In Kurzvorträgen und Diskussionsrunden setzen sich hier Experten des BVT – Verband Tore, des BAS.T Bundesverband Antriebs- und Steuerungstechnik.Tore und des ift Rosenheim mit aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen der Branche auseinander.

HandwerkInhalte der Kurzvorträge sowie Diskussionsrunden werden 2018 beispielsweise die Herausforderungen sein, denen die Torhersteller durch die überarbeiteten Normen gegenüber stehen. Thematisiert werden zudem die wichtigsten Punkte bei der CE-Kennzeichnung von Toren sowie der sichere Betrieb von Schranken. Ebenfalls auf der Agenda steht die Frage, was die Industrie 4.0 der Torbranche bringt.

Zum ersten Mal ist auch der FTA Fachverband Türautomation auf der R+T in Stuttgart mit dabei und wird sich in Form eines kompakten Vortragsprogramms im Rahmen des Torforums präsentieren. Aufgezeigt werden zum Beispiel Möglichkeiten der Vernetzung automatischer Türsysteme und der Komfortgewinn durch barrierefreie Durchgänge.

Zudem wird sich der FTA auf der Weltleitmesse für Rollladen, Tore und Sonnenschutz im Zuge einer Podiumsdiskussion der Frage widmen, welche Anforderungen bei der Planung von Gebäuden an automatische Türsysteme durch das Building Information Modeling (BIM) zukünftig gestellt werden.

ift Sonderschau

Die Nachfrage nach automatisch angetriebenen Bauelementen wächst aus gutem Grund kontinuierlich: Schließlich wird durch sie der Komfort sowie die Sicherheit verbessert und zudem die Bedienung erleichtert. Deshalb wird das Hauptthema der Sonderschau des ift Rosenheim auf der R+T 2018 in Stuttgart "Komfort + Sicherheit automatisch betätigter Türen und Tore" sein.

HandwerkDieser Bereich beschäftigt die Branche, da mit diesen Bauelementen hohe Anforderungen an die funktionale und elektrische Sicherheit, die in Verbindung mit dem Anwendungszweck und dem Nutzerkreis bestimmt werden muss, verbunden sind. Dementsprechend wird auf der Sonderschau die Präsentation von Sicherheit und Qualitätsmerkmalen automatischer Türen und Toren im Fokus stehen.

Die Fachbesucher erhalten Aufschluss darüber, was Türen und Tore sowie ihre Komponenten heute leisten müssen und können, wie die Anforderungen überprüfbar sind und auf welchem Wege die Qualität gesichert werden kann. Am Stand des ift Rosenheim in der Paul Horn Halle können die für die Branche wichtigen Themen live erlebt werden.

Auf dem neuesten Stand

Die Fachbesucher, für die der Bereich Tor im Mittelpunkt ihres Interesses steht, können sich mit dem Rahmenprogramm, das genau auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist, auf der R+T 2018 in Stuttgart erneut einen klaren Wissensvorsprung sichern. Trends und Themen werden aufgegriffen, technisch oft komplexe Sachverhalte anschaulich dargestellt und noch im Raum stehende Fragen, wie beispielsweise in puncto Normen, durch den direkten Austausch mit Experten kompetent beantwortet.

Abgerundet wird das geballte Know-how der Branche durch das optimierte Format, in dem sich der Torbereich in Stuttgart präsentieren wird. Dieser bekommt mit der Alfred Kärcher Halle (Halle 8) und der Paul Horn Halle (Halle 10) mit dem direkten Anschluss an den neugestalteten Eingang West ein eigenes Entree. So können sich die Fachbesucher noch übersichtlicher und somit komfortabler als bisher einen Marktüberblick verschaffen.

Weitere Informationen zu dem Rahmenprogramm erhalten Sie unter: www.rt-expo.com/rahmenprogramm

Leserkommentare

nach oben