Montag, 11. Dezember 2017
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Architect@Work feiert Jubiläum

Die Architect@Work kann in diesem Jahr stolz ihr erstes Jubiläum in Deutschland feiern. So geht die Veranstaltung in Düsseldorf bereits in die fünfte Runde. 

/cache/images/architcts-at-work-vorschau2017-402b0a33b4cccef518b2162f8bc9447d.
(Foto: © Architect@Work)

In Düsseldorf fand 2011 die erste deutsche Veranstaltung des international erfolgreichen Ausstellungskonzepts statt. Seit Ihrem Start hat sich die Messe stetig weiterentwickelt und präsentiert inzwischen Neuheiten in 14 Ländern bzw. bei 22 Veranstaltungen.

Hochkarätiges Vortrags- und Ausstellungsprogramm

Das Ausstellungsformat der Architect@Work richtet sich ganz bewusst exklusiv an alle Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros und weitere Planer. Über 256 Standplätze waren im Rekordtempo an internationale Top-Aussteller aus allen Bereichen der Baubranche vergeben. Die Fachbesucher können sich also auf eine Vielzahl von Produkt- und Systeminnovationen und ein hochkarätiges Vortrags- sowie Ausstellungsprogramm freuen.

Das Schwerpunktthema Textil in der Architektur wird durch eine Sonderschau von raumPROBE sowie eine darauf ausgerichtete Projektausstellung von world-architects.com besonders hervorgehoben.

Die Architect@Work auf einen Blick

– es werden nur Innovationen ausgewählter Hersteller präsentiert, über die Qualität wacht ein unabhängiger Beirat

– 256 Hersteller präsentieren ihre Innovationen in einem einzigartigen Ausstellungssystem im übersichtlichen und überschaubaren Rahmen – der Besucher kann sich in wenigen Stunden einen qualifizierten Überblick über die wichtigsten Produkte und Systeme im Baubereich verschaffen

– ein Registrierungssystem gewährleistet, dass nur Fachbesucher wie Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros etc. die Veranstaltung besuchen. Dies garantiert Fachbesuchern und Ausstellern eine effiziente und erfolgreiche Veranstaltung

– ein hochkarätiges Rahmenprogramm mit Ausstellungen und Vorträgen zum jeweiligen Schwerpunktthema sorgt für zusätzliche Anziehungskraft

– kostenloses Catering, Lounge und Bibliothek schaffen eine angenehme und entspannte Atmosphäre

Alle wichtigen Informationen zum Programm unter: www.architectatwork.de

Leserkommentare

nach oben