Montag, 19. Februar 2018
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

R+T 2018: Viel Raum für Komfort und Sicherheit

Die R+T 2018 in Stuttgart, die vom 27. Februar bis zum 3. März stattfindet, versteht sich gleichermaßen als Branchen- und Innovationsplattform.

/cache/images/r-t_ift_sonderschau_messestand-f2f77df72c01818b6b2dbadf3ddb3307.
Die ift Sonderschau "Komfort + Sicherheit" bietet Live-Demonstrationen zur Einbruchhemmung, elektrischer und funktionaler Sicherheit sowie Tipps zum Brandschutz. (Foto: © ift Rosenheim)

Neben dem Besuch der insgesamt zehn Messehallen haben Fachbesucher die Möglichkeit, ihr Fachwissen nach ihren Interessen gerichtet zu erweitern. So zum Beispiel auf der ift-Sonderschau "Komfort + Sicherheit" in der Paul Horn Halle (Halle 10, Stand 10D31).

Hohe Anforderungen

Die Thematik trifft den Puls der Zeit. Beide Bereiche, sowohl der des Komforts als auch der der Sicherheit, werden auf der R+T in Stuttgart viel Raum einnehmen. Das trifft sowohl auf die Produkte, als auch auf das Rahmenprogramm zu. So zeigt zum Beispiel die ift-Sonderschau "Komfort + Sicherheit", was Türen, Tore und deren Komponenten heute leisten können und müssen, wie die Anforderungen zu prüfen sind und wie Sicherheit sowie Qualität erreicht werden.

"Es sind Türen, Tore und Fenster, die aus nackten Mauern Häuser machen. Diese Bauelemente regeln das Hausklima und ermöglichen einen einfachen, komfortablen und sicheren Zugang – und das tausendfach. Türen und Tore sind die Visitenkarten eines Gebäudes, bestechen durch ihre Funktion und überzeugen in ihrer Gesamtheit", fasst Andreas Schmidt, Produktmanager Türen und Tore beim ift Rosenheim, die hohen Anforderungen zusammen.

Spezielle Sicherheitsanforderungen

Die Nachfrage nach automatisch angetriebenen Bauelementen wächst ständig, weil Komfort und Sicherheit verbessert und die Bedienung erleichtert werden. Bauelemente mit elektrischem Antrieb sind gleichzeitig aber auch Maschinen im Sinne der Maschinenrichtlinie und unterliegen speziellen Sicherheitsanforderungen. Dies gilt auch, wenn sie aus Baugruppen erst an der Betriebsstelle zusammengefügt werden.

Ein besonderer Schwerpunkt des ift Rosenheims auf der R+T in Stuttgart liegt deshalb auf der Planung und Auslegung der Antriebe und Steuerungen sowie auf den konstruktiv bedingten Eigenschaften. Hier tritt die elektrische und funktionale Sicherheit der Komponenten in den Mittelpunkt. Abgerundet wird das Programm in Stuttgart unter anderem mit Themen zum Feuer- und Rauchschutz und der Einbruchhemmung.

Aktionszonen und Exponate

Die technisch oft komplexen Bereiche werden auf der Sonderschau "Komfort + Sicherheit" greifbar gemacht: Die Messebesucher können die praktische Umsetzung auf Aktionszonen live erleben.

Namhafte Hersteller wie Efaflex Tor- und Sicherheitssysteme, Teckentrup oder Effertz Tore beteiligen sich als Mitaussteller mit innovativen Exponaten. So werden zum Beispiel Einbruchsversuche an einem Tor vorgenommen und es kann sich von der Stabilität und Sicherheit der vorgestellten Exponate überzeugt werden.

Selbiges gilt für den Bereich der elektrischen und funktionalen Sicherheit. "Hier zeigen wir die Funktionsweise von Steuerungen und die Absicherung eines automatisch angetriebenen Tores", so Andreas Schmidt. "Den Anforderungen und Prüfungen der funktionalen und elektrischen Sicherheit wird dabei ebenfalls Rechnung getragen und unsere Fachleute stehen für Fragen bereit."

Themen-Bereich Brandschutz

Auf der ift-Sonderschau wird zudem der Bereich Brandschutz thematisiert. Die Besucher können einen geprüften Brandschutzvorhang in Augenschein nehmen und erhalten ausführliche Informationen hinsichtlich der nötigen Anforderungen, Prüfverfahren, Nachweise und der Kennzeichnung (CE-Zeichen).

Ein Vortragsforum - welches gemeinsam mit dem BVT–Verband Tore initiiert wird – rundet das Angebot ab. Andreas Schmidt: "Die Experten informieren vor Ort zu Technik, Anforderungen, Normen und Prüfungen. Ich bin mir sicher, dass es durch den direkten Austausch mit den Experten des ift Rosenheim und der Mitaussteller zu einem regen Austausch kommen wird."

www.rt-expo.de

Leserkommentare

nach oben