Dienstag, 19. März 2019
FASSADE – Technik und Architektur Online Logo

Miss und Mister Handwerk: Nun kann gevotet werden

Die Kandidaten zur Wahl Miss und Mister Handwerk stehen fest. Für je sechs charmante Handwerkerinnen und Handwerker kann abgestimmt werden.

/cache/images/gpp_screenshot-55284aaddf21e0e27cf1d056be36b285.
Das Final-Voting für Miss und Mister Handwerk 2019 hat begonnen. (Foto: © Werbefotografie Weiss)

Sechs charmante Handwerkerinnen und sechs smarte Handwerker stellen sich im März 2019 auf der Internationalen Handwerksmesse in München zur Wahl. Die Aktion vom Deutschen Handwerksblatt mit seinen Partnern SIGNAL IDUNA und der IKK classic findet zum neunten Mal statt. Jetzt können Sie voten!

Ihre Mission: Zeigen wie attraktiv das Handwerk ist. Am 13. März wird es für die zwölf Finalisten der Casting-Aktion "Germany’s Power People spannend: Wer wird Miss und Mister Handwerk 2019? Die jungen Handwerkerinnen und Handwerker bewerben sich ab 16 Uhr in Halle B1 auf der Bühne vor einem großen Publikum und einer prominent besetzten Jury um den Titel.

Lernen Sie die Kandidaten kennen

Seit dem 3. Dezember werden die Kandidaten auf germanyspowerpeople.de auf facebook.de/germanyspowerpeople und twitter.com//g_powerpeople bekanntgegeben. In Kurzvideos erläutern sie, was ihnen an ihrem Beruf gefällt und was ihnen besonders viel Spaß macht.

Und natürlich: Warum sie Miss bzw. Mister Handwerk werden wollen. "Unsere Kandidatinnen und Kandidaten sind nicht nur optisch äußerst attraktiv, sie verstehen ihr Handwerk und üben es mit großer Leidenschaft aus", sagt Claudia Stemick, Projektleiterin von Germany’s Power People. "Daher sind sie ideale Botschafter für das Handwerk."

Handwerk kann sich sehen lassen

Die Kandidaten sind zwischen zwanzig und vierzig Jahre alt. Von der Fliesenlegerin über die Konditorin bis hin zum Schornsteinfeger und Straßenbauer präsentieren die zwölf Handwerkerpersönlichkeiten die vielen Facetten des Handwerks.

Und, sie kommen aus allen Ecken der Republik: Vom hohen Norden bis ins tiefe Bayern. Nach der Wahl repräsentieren Miss und Mister Handwerk die Branche ein Jahr lang auf zahlreichen Veranstaltungen wie Meisterfeiern, Lossprechungen, auf Messen und in Schulen.

In München bezieht eine Jury das Ergebnis des Internet-Votings und die Stimmen des Publikums vor Ort in ihr Urteil mit ein. Das Internet-Voting endet am 6. März 2019, um 12 Uhr.

www.germanyspowerpeople.de

Leserkommentare

nach oben